Freitag, 4. September 2015

(Rezension) Calling Crystal - Die Macht der Seelen III


Bildquelle: 
http://ecx.images-amazon.com/images/I/
51RWt73RqgL.
_SX320_BO1,204,203,200_.jpg
Autor/-in: Joss Stirling
Verlag: dtv
Preis: 16,95 €
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 01.05.2013
ISBN: 9783423716376


Crystal fühlt sich verkehrt in der Welt der Savants. Sie hat keine besondere Begabung und glaubt auch nicht daran, dass sie jemals ihren Seelenspiegel finden wird. Doch dann tritt Xav Benedict in ihr Leben und stellt alles auf den Kopf . . .






Inhalt:

Crystal ist ein Savant, doch da gibt es allerdings ein Problem: Sobald ein anderer Savant versucht, mit ihr per Telepathie zu kommunizieren, wird ihr schlecht. Hinzu kommt, dass sie keine besondere Gabe hat. Aus diesem Grund fühlt sie sich in der Savant-Welt fehl am Platz, da sie als 7. Geborene der Familie eigentlich die stärksten Kräfte besitzen sollte. Stattdessen steht sie im Schatten ihrer perfekten Schwester Diamond, und beide hoffen darauf, eines Tages ihren Seelenspiegel zu finden. Als dieser Traum für Diamond wahr wird als sie Trace Benedict begegnet, beginnen sofort die Planungen für die anstehende Hochzeit. In Folge dessen lernt Crystral Xav Benedict kennen, und obwohl ihr der Benedict Bruder oftmals ziemlich auf die Nerven geht, kann sie nicht leugnen, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Als aber bei Diamonds Junggesellinnenabschied die Braut und die Seelenspiegel der Benedicts entführt werden, müssen Crystal und Xav alles dafür tun, um sie zu retten. Doch auch wenn Crystal glaubt, sie könnte nicht viel zur Rettung der Mädchen beisteuern, so schlummert eine Gabe in ihr, mit der niemand gerechnet hätte…


Eigene Meinung:

Auch „Calling Crystal“ ist an die Cover der vorherigen Bände angelehnt und wie man meinen Rezensionen von „Finding Sky“ (Band 1) und „Saving Phoenix“ (Band 2) entnehmen kann, finde ich diesen Stil einfach fantastisch. Ich glaube mehr muss ich dazu nicht sagen :D

Wieder einmal konnte mich Joss Stirling mit ihren Charakteren und der Handlung voll und ganz überzeugen. 
Zuerst einmal ein paar Worte zu Crystal: Ich konnte ihre Sorgen nachvollziehen, denn als 7.Geborene mit einer nur mäßig ausgeprägten Begabung sieht sie sich selbst als „Enttäuschung“ für die Familie und zweifelt oft an sich selbst. Trotzdem war sie mir sofort sympathisch und ich habe mich riesig gefreut, dass sich zwischen ihr und Xav eine Beziehung entwickelt.

Die anderen Benedicts mit ihren Seelenspiegeln hatten auch wieder ihren Auftritt und man merkt bereits, wie sehr sich Phoenix und Sky in der Familie eingelebt haben. Auch das neue Mitglied, Crystals Schwester Diamond, wurde sofort mit offen Armen empfangen. Trotz der Tatsache, dass sie oft bevorzugt wird und im Mittelpunkt steht, steigt ihr ihre Beliebtheit nicht zu Kopf und ich konnte nicht anders, als auch sie ins Herz zu schließen.
Besonders interessant fand ich es auch, dass man etwas mehr über Trace Benedict erfahren hat, der in den vorherigen Büchern noch nicht oft zu Wort kam.

Zur Handlung möchte ich eigentlich nicht mehr viel sagen, denn das Meiste davon habe ich ja bereits in meiner Inhaltsangabe verraten und ich möchte euch ja nicht den ganzen Spaß am Lesen nehmen :D 

Vielleicht noch diese Kleinigkeit: Crystals wahre Gabe hat mich völlig vom Hocker gehauen und lässt auf eine Fortsetzung hoffen, auf die ich mich jetzt schon freue.

Die gesamte Geschichte um die Familie Benedic und ihren Seelenspiegeln hat sich mittlerweile zu einer meiner Lieblingsreihen entwickelt. Vor einigen Wochen ist ein Folgeband mit dem Titel "Misty Falls", erschienen, womit ich mich auf ein weiteres großartiges Savant-Abenteuer freuen kann, dass ich hoffentlich bald in die Finger bekommen werde. 

Zum Schluss noch meine Bewertung: Wie man sicher schon ahnen konnte gibt es auch hier wieder die Höchstwertung - 5 von 5 Herzen




In diesem Sinne viel Spaß beim Schmökern und ich hoffe ich konnte euch einen Anreiz geben, diese grandiose Reihe selbst zu lesen.


Eure Silver 


Hiermit erfülle ich Aufgabe 3 bei Daggis Buch-Challenge 2015.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen